EngaBu - Engagierter Buddhismus

„Engagierter Buddhismus ist die Bemühung, aktuell und konkret beizutragen zur Verwirklichung einer weltweiten, gewaltfreien und solidarischen 'Kultur der Achtsamkeit'.“ Aus: Engagierter Buddhismus - buddhanetz.org

Dharma bzw. Buddhismus und seine Übung ist grundsätzlich „engagiert“, weil es dem Dharma um das Wohl aller geht, was die Umwelt, unseren Planeten  und das ganze Universum einschließt.

Bei dieser Sangha-Untergruppe geht es darum, eine Plattform für Menschen zu bieten, denen Nachhaltigkeit, Ökologie, sinnvoller Konsum und soziales Engagement nicht nur am Herzen liegt, sondern die auch darauf bedacht sind, das immer konsequenter in ihrem Alltag umzusetzen. Da sie eine Sangha-Untergruppe ist, richtet sie sich an Menschen, die aktiv den Dharma üben.

Eine Einführung in einige der Themen, die uns interessieren, und ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, diese als Teil unserer grundlegenden Dharma-Übung zu begreifen, findet ihr in Jnanacandras Vortrag:
Von Jeans, Schokolade, Bananen und Banken oder: Der Sangha als Kraft des Guten in der Welt

Auf den Unterseiten findet ihr verschiedene Infos, zu deren Erweiterung wir uns über Zuschriften freuen. Die Mailadresse lautet engabu(at)buddhistisches-zentrum-essen.de. Dort kannst du dich bei Interesse auch für den Newsletter bzw. Verteiler anmelden.

Ansprechpartnerinnen sind Nagadakini, Gabi S., Alyssa P. (Tel. 0201.7221899) und Pia J.