Kunstabend: Wabi Sabi
Für Menschen, die mit unseren Meditationsformen vertraut sind

Freitag, 5. November
19:30 - 21:00

Wabi Sabi - die Kunst des Veränderlichen
Ein alter Stuhl, getrocknete Blätter, eine alte Porzellankanne für Tee.
Auf den ersten Blick nichts was vielleicht anspricht.
Das Ganze sehr speziell arrangiert oder veredelt und drapiert – und es entfaltet ein völlig neues Bild.
Wabi Sabi umfasst im japanischen sowohl die Teezeremonie, Ikebana und Kalligraphie.
Aus dem dharmischen Blick fällt die Veränderlichkeit ins Auge.
Über diese Aspekte wird es einen kleinen Einblick in die Kunst des Veränderlichen geben.
Freu dich auf einen genussvoll Abend.

Mit Alexandra, Tine

Wir freuen uns über Spenden.